Springe direkt zu Inhalt

Geschlechtsneutrale oder offene Formulierungen

Eine gute und auch textsparsame Möglichkeit geschlechterbewusster Formulierung ist die Verwendung substantivierter Partizipien. Sie ist vor allem im Plural leicht verwendbar. Im Singular empfehlen sich andere Formulierungen.

 Beispiele:

  • Die Universitäts-KiTa steht allen Mitarbeitenden und Studierenden der Universität zur Verfügung.
  • Lehrende können sich jetzt für das Weiterbildungsprogramm im Sommersemester anmelden.
  • Interessierte wenden sich bitte an die Koordinationsstelle.
  • Liebe Teilnehmende des Workshops